FIATA Dokumente

Das Forwarders Certificate of Receipt (FCR ) gibt dem Spediteur die Möglichkeit, dem Versender ein spezielles Dokument als offizielle Bestätigung, zur Verfügung zu stellen, dass er die Verantwortung über die Ware übernommen hat.
Mit dem Forwarders Certificate of Transport (FCT) bestätigt der Spediteur, dass er die Verantwortung für Versand und Auslieferung einer genau umschriebenen Sendung gemäss Instruktionen des im Dokument aufgeführten Versenders übernommen hat.
 
Das Negotiable FIATA Multimodal Transport Bill of Lading (FBL) ist ein Frachtführer-Dokument, das von der FIATA für die Benutzung durch Spediteure entwickelt wurde, welche als Multimodal Transport Operator (MTO) tätig sind. Das FBL kann auch als Seekonnossement ausgestellt werden.
 
Der Non-Negotiable FIATA Multimodal Transport Waybill (FWB) ist ein nichtbegehbarer Seefrachtbrief, dem im Gegensatz zum FBL die Sperrfunktion fehlt. Das FWB muss somit nicht am Bestimmungsort vorgelegt werden, um die Güter ausgeliefert zu bekommen.
Mit dem Shippers Intermodal Weight Certification (SIC) hat die FIATA ein Formular für die Gewichtsbescheinigung entwickelt, welches insbesondere als „Intermodal Certificate“ im USA-Verkehr verwendet werden kann. Das SIC entspricht den Anforderungen des US-„Intermodal Safe Container Act".
Das FIATA Warehouse Receipt (FWR) ist ein Lagerschein, welcher in Lagereige-schäften der Spediteure verwendet wird. Es ist ein Standarddokument, welches hauptsächlich auf nationaler Ebene verwendet wird.
Das FIATA Forwarding Instructions Formular (FFI) ist ein einheitlicher Speditionsauf-trag. Dieses Formular steht mit dem UN-Layout für Handelsdokumente in Übereinstimmung, welcher eine internationale Grundlage für die Standardisierung der im internationalen Handel gebräuchlichen Dokumente zum Ziel hat
Mit der Shippers Declaration for the Transport of Dangerous Goods (SDT) Bescheinigung hat die FIATA ein besonderes Formular geschaffen, welches der Verlader für die Deklaration von GefahrengutSendungen

feed vp